Liederkranz Cäcilia 1863 Wendelsheim e.V.


Startseite

Nachrichten Termine Mitsingen Dokumente Kontakt

 

   

Nachrichten 2019

des Liederkranzes Cäcilia 1863 Wendelsheim e.V.

     

Start
Übersicht nach Themen
2019
2018
2017
2016
2015

 

19.10.2019 Herbstkonzert des Projektchors

Unerwartet viele Gäste finden sich bei regnerischem Herbstwetter ein zu unserem weltlichen Herbstkonzert unter dem Motto "Wonderful World".
Neun neue Projektsänger unterstützen uns mit überzeugender Freude am Singen und lassen uns gemeinsam mit der Jugendkapelle des Musikvereins Wendelsheim ein gelungenes Gesamtprogramm darbieten - wie uns die durchweg guten Rückmeldungen bestätigen.
Einladung


Besetzung des Projektchors im Konzerteinsatz.


Mit 30 Mitspielerinnen und Mitspielern liefert die Jugendkapelle einen richtig guten Beitrag zum Konzert - mit verdientem Drängen des Publikums nach einer Zugabe.


Fertig, die Gäste können kommen (nach einigen weiteren Änderungen).


Gründliche Vorbereitung - sogar die Tresen bekommen noch schnell einen neuen Anstrich.


Sehr angespannte Generalprobe...

 

12.10.2019 Einweihung des Jean-Louis-Barth-Platzes

Ein Sommertag im Herbst zu Ehren von Jean-Louis Barth, dem französischen Bürgermeister von Ablis, begleitet von vielen engagierten Menschen aus Ablis und Wendelsheim - auch aus der Partnergemeinde Wendelsheim in Rheinhessen krönt mit der Einweihung das mit Herzblut von unserem amtierenden Ortsvorsteher Joachim Maul initiierte und durchgesetzte Projekt, um den verdienten Würdenträger noch zu Amts- und Lebzeiten durch Ausheben eines fast vergessenen Brunnens und Gestaltung eines schönen Platzes ein würdiges Denkmal in unserem Dorf zu setzen.
Wir begleiten die Zeremonie mit vier Liedern.


Der Jean-Louis-Barth-Platz mit frischem Grün, der Haltestelle und Chor in Aktion. Im Hintergrund das einzige Haus in Wendelsheim, das im 2. Weltkrieg durch ein Geschoss deutscher Truppen gegen die durch Wendelsheim ziehenden Franzosen beschädigt wurde.
Im Vordergrund ein Korb mit weißen Tauben, die symbolisch freigelassen werden.


Ortsvorsteher, Initiator und Moderator Joachim Maul ist merklich gerührt über die Selbstverständlichkeit, mit der Jean-Louis Barth sein außergewöhnliches Engagement zur Völkerverständigung und Kultivierung von Partnerschaften und persönlichen Freundschaften seit Jahrzehnten lebt.


Die Limokiste dient als Trittstufe für den doch nicht so leicht zu erklimmenden, neuen Brunnen, der heute als Rednerpodest dient.


Der Namensgeber des Platzes spricht sich hinter der Bepflanzung in französischen Nationalfarben für ein weiterhin ständiges Bemühen um den Frieden aus, für den er schon sein ganzes Leben eintritt.
Sein besonderer Dank gilt den bereits verstorbenen Initiatoren der Partnerschaft, insbesondere seinem persönlichen Freund Heinz Haspel, die die Wege dazu bereitet hatten.
Im Monitor wird zuvor ein Film zum Thema gezeigt, siehe Website der Stadt Rottenburg, Ortsteil Wendelsheim, Partnerschaften

Film-Portrait Jean-Louis Barth anlässlich der Verleihung der Medaille in Gold der Stadt Rottenburg am Neckar

Weitere Grußworte kommen von Staatsministerin Annette Widmann-Mauz und Oberbürgermeister Stephan Neher. Geweiht wird der Platz von Pfarrer Martin Uhl.


40 Jahre gelebte deutsch-französische Freundschaft bezeugt diese Tafel auf dem Jean-Louis-Barth-Platz.

 

24./25.08.2019 Sommerhocketse

Herrliches Sommerwetter, hervorragende Vorbereitung, beste Stimmung und reichlich Gäste ließen unsere Sommerhocketse zu einem noch nicht gehabten Erfolg werden.
Natürlich gab es in der Stoßzeit Engpässe im Ablauf, aber unsere Bedienungen hielten wunderbar durch und schufteten unermüdlich, bis alle Gäste versorgt waren.
Schneller wäre es mit mehr Bedienungen auch nicht gegangen, weil die Grills gar nicht mehr hergegeben hätten.


Aufbau, wir lassen den Ballon steigen.


Samstagabend: Lauer Abend, warmes Essen, kühles Bier, gute Stimmung. Für viele Gäste ein herrlicher Ausklang des Tages.


Sonntagvormittag: Kaum brutzelt der Grill, kommen auch schon zahlreich unsere treuen Gäste.


Gerödel am Mittag - aber durchweg gute Laune und sehr effektiver Durchsatz in der Essensausgabe. Schneller geht nicht bei der Aufbaugröße.


Unermüdlich: Günther macht Livemusik.


Die Macher beim wohlverdienten, gemütlichen Ausklang nach dem Abbau.

 

22.08.2019 Stocherkahnfahrt

Mit einem herrlichen Sommertag beschenkt treffen wir uns an der alten Schule, dieses Mal statt zum Radeln, um in Fahrgemeinschaften nach Tübingen zur Stocherkahn-Anlegestelle zu kommen. Mit 23 Teilnehmern starten wir auf "Max" und "Moritz" neckaraufwärts, beide Kähne mit 12 und 13 Mitfahrenden, davon je 2 Stocherern besetzt.


Moritz wird beladen.


Kaum gestartet, gib't auf Max erst mal was zu trinken.


Sicher und satt zum Sonnenuntergang heimgekehrt.

 

08.08.2019 Steinbruchführung

Statt Radtour bietet uns Heiner Höschle eine sehr interessante Steinbruchführung an, die er unserem Verein spendiert. Herzlichen Dank an dieser Stelle!
25 interessierte Chormitglieder und Familienangehörige nehmen an der Führung teil.


Gemeinsamer Aufstieg entlang dem Reutegraben, der früher ein Hohlweg war und im oberen Teil als Ablauf des Steinbruchs durch einen Kanal bis zum heutigen Märchensee verlängert wurde.


Am Märchensee, dem älteren Teil des Steinbruchs erfahren wir Hintergründe zur Geschichte Wendelsheims.


Das breite Gebiet für die Glockenfrösche oder Geburtshelferkröten entstand durch Abbau des Gerölls durch eine Steinmühle. Die Fundamente der beiden Mühlen sind heute noch zu sehen.


Das Gesicht seiner verlorenen Liebe meißelte Steinmetz Anton Baur in die Wand.


Heiner weist auf das häufig ignorierte Hinweisschild am neuen Eingang des Steinbruchs und auf den ursprünglich U-förmigen Verlauf des Steinbruchs hin. Der südliche Teil ist nur deutlich stärker verwittert und deswegen kaum mehr als Steinbruch zu erkennen.


Vor traumhafter Kulisse und kühlem Getränk lassen wir die Führung ausklingen. Heiner erzählt uns zwischendurch noch etwas zum Weinanbau, den er selbst lange Jahre betrieben hat. 

 

27.07.2019 Sommerfest

Ein langes Gewitter am Vortag und Regen am Folgetag lassen doch eine Lücke guten Wetters für unser Sommerfest und wir genießen ab 18:00 Uhr im Schutze des Kindergartenhofdachs bei bester Stimmung das Ende der Saison vor den Sommerferien. Zu essen gibt es mitgebrachte Leckereien aus vielen Sängerinnenhaushalten und Fleisch und Zucchini vom Grill.


Anstand beim Fleisch 


Mehr Angebot als Kapazität schon beim Hauptgang


Noten werden ausgeteilt und drei Liedchen geträllert


Unser Vorstand freut sich über das schöne Fest und dankt den vielen Helfer und Gästen

 

06.07.2019 Chorausflug nach Sigmaringen

Besser hätte das Wetter nicht sein können an diesem Tag - sonnig, teilweise bewölkt mit leichter Brise, als wir gegen 8:00 Uhr mit 20 Teilnehmern nach Sigmaringen aufbrechen. Mit  privaten PKW fahren wir nach Tübingen zum Parkplatz beim Freibad, um mit einem herrlichen Morgenspaziergang am Anlagensee vorbei am Bahnhof  in den bereits gut gefüllten Zug nach Sigmaringen zu steigen.
Ein Stadtbummel und Spaziergang an der Donau entlang führt uns zur Mittagspause zum Bootshaus direkt an der Donau. Perfekter Service, sehr gutes Essen. Anschließend gehen wir etwas schwerfällig mit vollem Bauch in die Stadt zurück zum Schloss und lassen uns durch die herrschaftliche Welt des Sigmaringer Zweigs der Fürstenfamilie von Hohenzollern führen. Ohne EIle zurück am Bahnhof können wir geschlossen einen halben Waggon in Beschlag nehmen und angenehm klimatisiert die Heireise nach Tübingen antreten. Wer noch fit genug ist, läuft am Anlagensee vorbei zurück zum Parkplatz, komportabler wählen andere den Bus dorthin, der just zu der Zeit auch fährt.
Wir lassen den Abend auf der Narrenhocketse in Wendelsheim ausklingen und genießen die durchweg gute Stimmung bei kühlen Getränken an einem herrlich warmen Sommerabend.

Vielen Dank an Beate und Daniela für die gelungene und reibungslose Organisation,


Anmarsch zum Bahnhof durch den Anlagenpark


Warten auf den Zug


Orientieren vor Ort (zeitlich war vorab kein Probelauf möglich)


Sammeln und Einweisung in den Tagesplan


Fast gelungenes Gruppenbild (Zeitauslöser funktionierte anders als erwartet...)


Stadtbummel - Eis ist unverzichtbar


Abkühlungsmethoden


Über der Donau


Essen im Biergarten des Bootshauses


Rückweg zum Schloss


Erklimmen des Schlossbergs


Alle Teilnehmer am Ziel der Reise kurz vor der Führung (bei der keine Fotos erlaubt sind)


Zurück durch die Stadt


Eintreffen unseres Rückreisezugs


Ausklang bei der Narrenhocketse

 

31.05.2018 Fronleichnamsprozession

Kurz nach halb Sechs wird Wendelsheim von einem ersten Donnerschlag geweckt, ein Gewitter zieht über das Dorf und behindert die Teppichgestalter der vier Blumenaltäre im Flecken.
Aber noch rechtzeitig klart der Himmel wieder auf und die Prozession kann im Anschluss an den Gottesdienst bei schönem Sommerwetter abgehalten werden. Unser Chor leitet jede Station mit einem Lied ein. 


Gemischter Chor an der 4. Station.


Station 1.


Station 2.


Station 3.


Neue Station 4, erstmalig dabei.


Rückweg zur Kirche.


Der Himmel vor unserer Kirche.


Dank und Segen.

 

01.05.2019 Maifest am Märchensee

Ein ganzer Tag inmitten einer kalten und regnerischen Woche: Der 1. Mai zeigt sich von seiner besten Seite.
Wanderer und Radfahrer strömen zur Aussichtsplattform um Wetter und Aussicht zu genießen - und bei unserem gemeinsamen Festzelt einzukehren.
Schon vor 16:00 Uhr ist das bereits großzügig geplante Essen ausverkauft - ein Rekordumsatz.

An die neue Zeltanordnung sind noch nicht alle gewöhnt, aber es hat sich wegen des Grillgeruchs schon im letzten Jahr sehr gut bewährt.
Wermutstropfen: Der WKD fordert fürs nächste Mal deutlich strengere Auflagen - auch wenn uns in all den Jahren noch kein einziger Fall von einer Erkrankung aufgrund mangelnder Hygiene bei irgend einem Fest in der Region zu Ohren kam. So ein Fest draußen ist einfach extrem gefährlich, auch wenn's keiner merkt.


Sonne, nicht zu warm - perfektes Wetter um draußen zu sein.


Los geht's: Ingrid ist bestens gerüstet.


Der Steak-Grill in vollem Betrieb.


Beim Rad- und Wanderverein geht's um die Wurst.


Teamgeist mit Schaumkrone beim Sportverein.


Meister aller Kassen.


Kaffee und Kuchen gefällig? Alles da.


An der Front und den ganzen Tag unermüdlich im Einsatz: Unser Spitzen-Bedien-Team mit unserem Kassier Oswald.

 

21.04.2019 Ostergottesdienst

Am Ostersonntag unterstützt unser Chor in kleiner Besetzung den Gottesdienst mit Teilen der Mozartmesse.

 

07.04.2019 125 Jahre Liederkranz Unterjesingen

Der Gemischte Chor Unterjesingen 1894 e. V. lädt uns ein, sie bei ihrem 125-jährigen Jubiläum zu unterstützen. Unsere gemeinsame Chorleiterin Irina Oswald studiert die Stücke mit beiden Chören soweit ein, dass wir uns mit nur wengien gemeinsamen Proben an den Auftritt am heutigen Sonntag um 18:00 Uhr in der Mehrzweckhalle Unterjesingen wagen. Inna Wecker begleitet uns am Klavier. Mit einem zweistündigen Programm wird das dankbare Publikum in dem gut gefüllten Saal unterhalten. Mit großem Repertoire dabei sind der Liederkranz Breitenholz e. V. und das Akkordeonorchester Remmingsheim e. V.


Gemeinsamer Auftritt


Anerkennung des Vorstands Heinz Eiting (bereits seit 45 Jahren im Amt!) durch den Chorverband Ludwig Uhland, gleich mit mit zwei Vertretern, dem ersten und zweiten Vorsitzenden Eberhard Wolf und Waldemar Koitsch.


Schwäbisches Quodlibet


Männergesangsverein Liederkranz Breitenholz e. V.


Akkordeonorchester Remmingsheim e.V.


Ausklang und Abschied

 

30.03.2019 Besuch beim Dettinger Jubiläum

Mit einer Delegation von 14 Wendelsheimern besuchen wir das 60-jährige Jubiläum des Nachbarvereins Dettingen in der neuen Mehrzweckhalle bei der Grundschule. Der Liederkranz Dettingen e. V. überrascht uns mit einem umfangreichen und vielseitigen Programm aus drei eigenen Teilchören (Gemischter Chor, Männerchor und Singing Friends) und kann musikalisch den ganzen Abend ohne Unterstützung anderer Chöre mühelos gestalten.


Gemischter Chor - fast zur Hälfte gleichzeitig auch Männerchor


Ehrung von Gründungsmitgliedern und treuen Aktiven


Singing Friends


Finale mit Gemischtem Chor, Mitgliedern der Singing Friends und dem Großteil des Männerchors


Teil unserer Abordnung

 

26.01.2019 Mitgliederversammlung

Im Sportheim beginnt kurz nach 19:00 Uhr unser wichtigster, offizieller Termin, die Mitgliederversammlung.
Gut besucht, gut gelaunt und gut vorbereitet bringen wir die Tagesordnung ohne Hetze in weniger als einer Stunde unter.


Letzte Absprache im erweiterten Vorstand.


Alle da, es kann losgehen.


Inbrünstig stimmen wir das erste Lied an...

... etwas pikiert beobachtete Getränkepause...

... und unbeirrt weiter. Mehr als 2 Leider waren es ja nicht.


Erster Bericht des 1. Vorsitzenden - als hätte er nie etwas anderes gemacht.


Sympatisch und souverän moderiert unsere 2. Vorsitzende durch den Abend.


Unser treuer Kassier Oswald Ulrich berichtet über die Kassenaktivitäten, die durch Sonderausgaben und vom Vorjahr fällige Gebühren einen kleinen Verlust aufzeigen. Die Kassenprüfer bestätigen: Auf unseren Oswald ist Verlass.


Vereinsstatistik und Bildervortrag der Schriftführerin als Jahresrückblick.


Unsere Chorleiterin Irina Oswald freut sich über unsere junge Vorstandschaft und den schönen Klang unseres Chors und ermuntert uns dazu, die Kirchenmusik nicht zu vernachlässigen - nicht zuletzt zur Förderung unserer Gesangsqualität.


Ortsvorsteher Joachim Maul ist stolz auf seine Wendelsheimer Vereine und ist voll des Lobes über unsere Funktionäre, Aktionen und Mitglieder. Er nimmt - schon traditionlell - die Entlastung vor: Einstimmig per Akklamation.


Auszeichnung und Dank für 50 Jahre Mitgliedschaft von Ingrid Schindler und sogar 60 Jahre Treue von Lieselotte Höschle (genau genommen schon 2018).


Ein herzliches Dankeschön an unsere Chorleiterin Irina Oswald für ihreGeduld und Nachsicht beim unermüdlichen Aufbau eines immer neuen Programms.


Ohne unsere beiden Notenwartinnen wären unsere Proben nicht denkbar: Ganz lieben Dank an Anke und Sabine.
Ebenfalls bedankt werden Birgit, Günther und Florian für ihre unablässige Unterstützung bei allen möglichen und unmöglichen Gelegenheiten.


Ausklang und Aufbruch, die eine oder andere Pizza wird noch erwartet und verzehrt.

 


Satzung online Datenschutz Impressum Dokumente intern