Liederkranz Cäcilia 1863 Wendelsheim e.V.


Startseite

Nachrichten Termine Mitsingen Dokumente Kontakt

 

   

Nachrichten 2015

des Liederkranzes Cäcilia 1863 Wendelsheim e.V.

     

Start
Übersicht nach Themen
2019
2018
2017
2016
2015

 

25.12.2015 Weihnachtsgottesdienst

Am ersten Weihnachtsfeiertag singt der Chor um 10:30 Uhr in der Katharinenkirche ausgewählte Stücke aus Mozarts Missa Brevis.

 

18.12.2015 Scheunenkino

Die Aktiven treffen sich im Scheunenkino bei Familie Schick, um gemeinsam einen fröhlich-besinnlichen Film anzusehen. Zum Glück ist das Wetter mild und die Füße bei Glühwein und Gebäck wieder warm zu bekommen. Herzlichen Dank für den schönen Rahmen - toller Film, tolles Ambiente!


Zum Glück milder als erwartet: Logen- und andere Plätze im Scheunenkino.

 

10.12.2015 Weihnachtsfeier

Die Aktiven treffen sich schon um 19:00 Uhr im Proberaum, um die Adventszeit gemütlich zu feiern.
Herzlichen Dank an alle fleißigen und kreativen Helferinnen (und überschaubaren Helfer), insbesondere Birgit und Karlheinz für die tolle Gestaltung!


Andrang am leckeren und vielseitigen Buffet, angeregte Gespräche - und rechts sucht unsere Dirigentin noch ein Ständchen für unser Geburtstagskind Dorothea heraus.


Birgit und unser 2. Vorsitzender Karlheinz verteilen eine stolze Auswahl edler Tröpfchen.

 

10.12.2015 Spende der Volksbank

Wegen der wetterbedingt schwachen Einnahmen aus vergangenen Festen hat unsere Schriftführerin Beate einen Antrag auf Fördermittel aus dem Spenden-Advent der Volksbank Stiftung zur Unterstützung des Notenkaufs für 2016 gestellt, leider ohne Erfolg.
Heute jedoch hat die Volksbank Herrenberg-Nagold-Rottenburg eG uns auf den Antrag hin aus einem anderen Topf unerwartet 300 € überwiesen, um uns trotzdem zu unterstützen!
Herzlichen Dank für die schöne Weihnachtsüberraschung!

 

29.11.2015 Adventsmarkt

Bei kaltem Wind werden die Leckereien am jährlichen Markt zum 1. Advent angeboten, die einige fleißige Sängerinnen eigens dafür hergestellt und vorbereitet haben.


Der bekannte, alte Schlitten trägt treu unsere Auslage: Die bekannten Bredla-Tüten, Quittengelee und dieses Mal auch Cremes. Vielen Dank an die Erzeugerinnen, Spenderinnen und Helferinnen/Helfer! Herzlichen Dank auch an unsere vielen Kunden, die unseren und andere Vereine mit dem treuen Besuch unterstützen!

 

27.11.2015 Packtag nach Backtag für den Adventsmarkt

Die emsigen Sängerinnen treffen sich zum Verpacken ihrer Köstlichkeiten in der alten Schule. Routiniert wird in Weihnachtstüten zu je 200 g zusammengestellt.


Eingespielte Handgriffe routinierter Helferinnen stellen in kürzester Zeit leckere Gebäckvariationen optisch und inhaltlich optimiert zusammen.

 

22.11.2015 Patrozinium

In der Nacht zum Cäcilientag schneit es das erste Mal in diesem Winter. Zum Ende des Kirchenjahres singt der Chor am Christkönigssonntag um 10:30 Uhr und zu Ehren der heiligen Katharina von Alexandrien, Schutzpatronin der Schulen, der philosophischen Fakultäten, der Näherinnen und Schneiderinnen - und seit 1610 unserer Kirche. Den 14 heiligen Nothelfern zugeordnet gilt sie als Helferin bei Leiden der Zunge und Sprachschwierigkeiten.

Vom Deutschen Cäcilienverband wird Gerda für 40 Jahre aktives, kirchliches Singen geehrt. Sie erhält eine Urkunde und die Ehrennadel in Gold. Herzlichen Glückwunsch!


Ehrung von Gerda durch unseren Pfarrer Uhl und Vorsitzenden Edmund vor der Statuette der hl. Katharina von Alexandrien.

Das Christkönigsfest ist eines der jüngsten Kirchenfeste, das erstmals 1925 von Papst Pius XI. anlässlich des Heiligen Jahres zur 1600-Jahr-Feier des Konzils von Nicäa gefeiert wurde.

Pfarrer Uhl führt vor der Eucharistiefeier die angehenden Kommunionskinder ein.

 

08.11.2015 Geselliger Liedernachmittag

Bei schönstem Wetter lädt der Liederkranz ein, die "trüben Herbsttage zu versüßen". Insgesamt etwa 70 Gäste lauschen ab 14:00 Uhr dem Auftakt des Chors, um bei Kaffee und Kuchen kräftig mitzuträllern, während Karl-Heinz Glasebach durch ein buntes Volksliederprogramm führt.


Einstieg mit unserem Chor - einer der wenigen, weltlichen Auftritte in diesem Jahr.


Reiche Auswahl leckerer Kuchen, liebevoll bereitgestellt von unseren vielseitig begnadeten zahlreichen Sängerinnen - vielen herzlichen Dank an dieser Stelle!


Volkslieder-Wunschkonzert zum Mitsingen - ein dankbares Publikum lässt sich mit reger Beteiligung singend durch den Nachmittag führen. Vielen Dank an unsere vielen treuen Wendelsheimer Gäste!


Großes Extra-Dankeschön an Karl-Heinz Glasebach für seinen gekonnten Einsatz und das gelungene Programm!

 

01.11.2015 Gottesdienstbegleitung an Allerheiligen

Cäcilia hat zwei Einsätze in der Kirche, führt die Prozession an und singt bei herrlichem Wetter auf dem Friedhof zu Ehren und im Gedenken an die Verstorbenen der letzten Generationen.

Auch wenn die liturgische Farbe in der katholischen Kirche weiß ist (in lutherischen Kirchen rot), wird bei diesem Hochfest weitgehend schwarz getragen. Genau genommen würde heute ausschließlich der Heiligen gedacht und erst am 2. November (Allerseelen) der verstorbenen Angehörigen - zumindest wurde das von Papst Gregor III. um 731 so festgelegt.
Vorher lag Allerheiligen auf dem 1. Freitag nach Ostern, was Papst Bonifatius IV. aus dem österlichen Hintergrund gegen 600 bestimmte, um dem römischen Pantheon als Heiligtum der antiken Götterwelt durch Weihung der Jungfrau Maria und allen Märthyrern einen christlichen Rahmen zu geben.
Orthodoxe Kirchen des griechischen Christentums feiern Allerheiligen bereits seit dem 4. Jahrhundert bis heute am 1. Sonntag nach Pfingsten.
Allgemein gilt Allerheiligen als Freudenfest, weil wir an der Nähe Gottes, die die Heiligen erreicht haben, teilhaben können sollen.

Allerseelen wurde erst gegen 1000 von der französischen Benediktinerabtei Cluny eingeführt, um den unvollendeten, verstorbenen Seelen zu helfen, aus der Zwischenwelt oder dem Fegefeuer zu Gott zu finden. Es breitete sich als allgemeiner Gedenktag an alle Verstorbenen im ganzen Christentum aus, ist aber ein vergleichsweise unbedeutender Feiertag, der von Jehovas Zeugen sogar mit dem gänzlich unchristlichen Halloween auf eine Stufe gesetzt wird.

Vielleicht gerade weil Allerheiligen als "stilles Fest" laute Musik und Tanz verbot, konnte sich Halloween (ursprünglich "all hellows eve", also "aller Heiligen Vorabend") als heute besonders ausgelassenes, weltliches bis okkultes Gegenfest, ursprünglich aus Irland als Totenfest kommend, kommerzialisiert über Amerika schließlich hier ausbreiten - nach dem üblichen Muster: "Suchst Du den Grund, folge dem Geld". Der irische Ursprung von Halloween dürfte von dem keltischen Mondfest "Samhain" abgeleitet sein, an dem die Tore zur Anderwelt offen stünden, was ein Verirren in beide Richtungen aber auch einen Austausch zwischen Lebenden und Toten ermöglichen soll und sicher den heutigen Geistermaskenkult beflügelt hat - was wir sonst eher von der Fasnet kennen. Ob Papst Gregor III. wegen dieses Totenfests den Feiertag umbestimmt hatte? Die stark christlich orientierten Anthroposophen haben jedenfalls in dieser dem Inneren zugewandten Jahreszeit (zwischen Michaeli und Weihnachten) kein Fest, nur einen Vorbereitungszeitraum.
Es wird auch unterstellt, das irische Fest sei eine Jahreswechselfeier gewesen, dafür ist aber der Frühling wesentlich wahrscheinlicher, der in vielen Kulturen mit der erwachenden Natur als Neubeginn zählt und auch bei den Kelten eine Entsprechung hatte. Unsere Monatsnamen September (7) bis Dezember (10) zeugen noch von der alten Zählung, die, übernommen aus dem alten, einfach durchgezählten, römischen Kalender bis 153 v. Chr. abgeleitet, den Jahresbeginn am 1. März festlegte. Deswegen hat auch der Februar als der Unterwelt zugeordneter "Restmonat" bei der Erweiterung im julianischen Kalender lieber nicht mehr Tage erhalten. Der Januar ist nach Janus, dem römischen Gott von Anfang und Ende, Türen und Toren, Ein- und Ausgängen benannt, welcher mit seinem Doppelkopf in die Vergangenheit und in die Zukunft, ins Diesseits und Jenseits, eben auf beide Seiten blickt - eine auffällige Parallele zum keltischen Samhain und unserem Feiertag zu Allerheiligen?

Allerdings wurde in Konstantinopel und später in Russland, aber auch schon lange davor im alten Ägypten im (frühen) Herbst der Jahreswechsel gefeiert. Wohl deshalb liegt auch bis heute im Judentum das Neujahrsfest "Rosch ha-Schana", der "Tag des Gerichts" und Geburt Adams sowie der 1. Tag der Weltschöpfung im Herbst - und Jesus war Jude, vielleicht sogar einer der innigsten - ob sich hier der Kreis schließt?

 

24.10.2015 Ehrungssoirée in Remmingsheim

Der Männergesangsverein 1878 Remmingsheim e.V. organisiert und begleitet die Ehrungssoirée in der Stäblehalle. Neben weiteren, verdienten Sängerinnen und Sängern wird unsere Gerda vom Präsidenten des Chorverbandes Ludwig Uhland für 40 Jahre aktive Chormitgliedschaft geehrt. Sie singt mit uns schon seit dem 01.04.1975. Herzlichen Dank und Glückwunsch!


Feierliche Übergabe von Urkunde und Ehrennadel.


Alle Reputanten des Bezirks Rottenburg in diesem Jahr.


Unser Vorsitzender Edmund freut sich mit Gerda über die Auszeichnung.

 

03.09.2015 Fahrradausflug mit Scheunenkino (Ferienprogramm)

Zum Anschluss unserer Sommerpausen-Radausflüge radeln wir in ungewohnter Runde um den Pfaffenberg und sammeln und mit weiteren Chormitgleidern und Angehörigen bei Familie Schick zum Pizzaessen und Scheunenkino. Vielen Dank an Anke und Bernhard für den schönen Abschluss!

Ganz herzliches Dankeschön an Karlheinz für die Organisation der Sommerradtouren in unserer schönen Landschaft!


Letztes schönes Sommerwetter auf dem Radweg von Pfäffingen nach Wurmlingen.


Letzte Steigung vor dem Ziel.

 
Alle heil angekommen. Jetzt erst mal einen verdienten Schluck trinken.


Warten auf die bestellte Pizza.


Gickele gucken.


Kino mit kaltem Bier und warmen Gefühlen.

 

29./30.08.2015 Sommerhocketse

Bei fantastischem Wetter können wir den Sommer mit einem gelungenen Fest verabschieden. Am Samstagabend wird mit "Fingerfood" bewirtet, am Sonntag mit Hochzeitsbratwürsten, Steaks und Kartoffelsalat sowie einer stolzen Auswahl hervorragender Kuchenspenden zu frischem Kaffee.

Herzlichen Dank an die vielen Helfer! Besonderer Dank gilt den Narrenfreunden Wendelsheim e.V. und dem Musikverein Wendelsheim e.V. für das Ausleihen der professionellen Küchenausstattung!


Am Samstagabend tummeln sich die Gäste auf dem Kelterplatz lieber vor dem Zelt - bis in die laue Sommernacht und trotz einiger Parallelveranstaltungen in den umliegenden Orten.


Eingespielte Getränkeprofis am Samstag mit unserem Kassier.


Livemusik am Samstagabend: Musikalische Begleitung im Wechsel mit den Mundharmonikafreunden Wendelsheim und einem Bläserduett.


Sonntagmittag kümmert sich das vorbildlich freundliche Team der Bedienungen um unsere Gäste im vollen Zelt und dem Kelterplatz davor.


Emsiges Treiben an der Essensausgabe. Besonders Ingrid und Karlheinz versorgen an beiden Tagen alle Gäste mit Pommes, Wurst und Steaks.
 


Ansprache und Dankesworte unseres ersten Vorsitzenden.


Dezente Begleitmusik von unserem aktiven Bass Günther sorgt auch am Sonntagmittag für angenehme Stimmung.


Daniela und Birgit bedienen mit Kaffee und Kuchen durchgehend. Herzlichen Dank an die zahlreichen Kuchenspenderinnen für die leckeren Kreationen!


Die Stoßzeit am Spülstand bewältigen Gerda und Elisabeth mit gelassener Souveränität.


Abschlussrunde nach einem anstrengenden aber gelungenen Festwochenende.

 

27.08.2015 Fahrradausflug 4 (Ferienprogramm)

 

 

06.08.2015 Fahrradausflug 1 (Ferienprogramm)

Am ersten Donnerstag in den Ferien starten trotz sengender Hitze einige Sängerinnen und Sänger mit Familienangehörigen zum ersten Radausflug, den Karlheinz für die Ferienzeit organisiert hat.
Trotz schwüler Stimmung am Abend bleibt das Wetter stabil und der Abenddämmerung ist die Heimfahrt noch sehr angenehm warm.


Abgeerntete und ausgetrocknete Felder vor Oberndorf, auf dem Weg die mittlere und hintere Gruppe, am Horizont Schloss Roseck.


Einkehr in Oberndorf - Hauptsache trinken...

 

11.07.2015 Vereinsausflug ins Lenninger Tal

Bei herrlichem Sommerwetter genießen 25 Chormitglieder beim Vereinsausflug ins Lenninger Tal mit Aufstieg zur Burg Teck einen interessanten und geselligen Tag.


Einblick in den Landschaftspflegebetrieb Schmid in Owen, der die aufwändige Pflege der Naturschutzgebiete am Albtrauf mit Schafen und Ziegen meistert.


Die wichtigsten Mitarbeiterinnen bei ihrer Freizeitgestaltung.


Aufstieg zur Burg Teck durch herrliche Kirschbaumanlagen.


Ausblick von der Burg Teck bei Sonne und kräftigem Wind.


Ausklang im Bauernhofcafé des Sulzberghofes in Unterlenningen.

 

06.06.2015 Edmunds Feier zum 70. Geburtstag

Unser langjähriger Vorstand lädt uns bei strahlendem Sonnenschein zu seiner Geburtstagsfeier in den Bürgersaal ein, wo wir wir vier Wunschlieder zum Vortrag bringen.


Die Chordelegation zieht in den vollen Bürgersaal ein


Wunschkonzert unter der bewährten Leitung von Irina Oswald


Ehre, wem Ehre gebührt, unser 2. Vorsitzender Karlheinz dankt Edmund für sein außergewöhnliches Talent und Engagement


Unser 1. Vorsitzender erzählt von Highlights aus seiner beruflichen und privaten Vergangenheit


Bei kühlen Getränken und Häppchen klingt der Nachmittag aus

 

04.06.2015 Singen bei der Fronleichnamsprozession

Unser Chor begleitet nach dem Gottesdienst alle vier Stationen der Prozession mit kirchlichen Liedern bei strahlendstem Sonnenschein und hochsommerlicher Temperatur.

Falls schon in Vergessenheit geraten: "Fron" kommt von "vrône" (Herr) und "Leichnam" von "lîcham" (Leib), bedeutet also so viel wie "des Herrn Leib" und bezieht sich damit auf die Eucharistie (Leib und Blut Christi). Fronleichnam wird 60 Tage nach dem Ostersonntag gefeiert, übrigens seit 1246, nachzulesen im Heiligenlexikon. Fronleichnam ist nicht in allen Bundesländern und Staaten gesetzlicher Feiertag, da sich einige Reformatoren gegen das Fest ausgesprochen hatten.
Ostern ist bekanntlich ein Doppelfest - im Judentum wird mit dem Passa- oder Pessachfest dem Auszug aus Ägypten gedacht, im Christentum wurde daraus das bittersüße Fest aus Tod und Auferstehung Christi, das 50 Tage dauert, also bis zum Pfingstmontag. Der Ostersonntag ist immer der erste Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond, also zwischen 22.03. und 25.04. (Frühlingsanfang ist der 21.03. - nach dem gregorianischen Kalender, weswegen einige orthodoxe und altorientalische Kirchen und auch Juden bis zu 5 Wochen abweichende Termine haben können!)

 

15.05.2015 Singen in der Kirche zu Christi Himmelfahrt

Cäcilia begleitet den Gottesdienst in St. Katharina mit drei kirchlichen Liedern.

 

01.05.2015 Maifest am Märchensee

Nach denkbar schlechter Vorhersage und zu erwartendem Gästemangel wird das Fest am Morgen abgesagt. Auch die beiden anderen Vereine haben keine Lust, an der Aussichtsplattform oder im besten Fall im Schulhof den ganzen Tag allein im Regen zu stehen.
Freundlicherweise nehmen die Lieferanten fast alles wieder zurück und wir haben kaum Kosten. Nur die bereits gelieferten 1000 Brötchen müssen verteilt werden. So herrscht großer Andrang in der "Hilfsbäckerei Alte Schule". Metzgerei Egeler macht am nächsten Tag einen Sonderverkauf von Roten und Steaks, die zumindest von Vereinsmitgliedern gut nachgefragt werden.


Unser Kassier Oswald hilft als Bäckereifachverkäufer bis alle Weckle weg sind

 

26.04.2015 Vereinspokalschießen

Der Sportschützenverein Wendelsheim e.V. veranstaltet sein Vereinspokalschießen, an dem 21 Gruppen teilnehmen. Von uns tritt eine gemischte Mannschaft an (Maritta und Günther, Karlheinz und Florian). Wieder können wir mit einer guten Platzierung als 4. in der Gesamtwertung und sogar 1. in der Gemischtwertung eine Trophäe heimtragen. Florian erhält den Ehrenpreis für den besten „Blatt'l Schuss“ (Einzeltreffer). Der Wanderpokal geht an die Wendelsheimer Jäger.


Alle Pokalempfänger zeigen stolz ihre Trophäen

 

18.04.2015 Gastauftritt beim Liederabend in Nellingsheim

Der Gemischte Chor 1901 Nellingsheim e.V. lädt uns als (einzigen) Gastchor zum Liederabend unter dem Motto "Tanze mit mir in das Glück" ins Bürgerhaus Nellingsheim ein. Wir bestreiten nahezu die Hälfte des Programms mit guter Resonanz, aber auch die Gastgeber zeigen Ihre Stärke und Qualität trotz hohem Krankheitsausfall. Es fällt angenehm auf, dass sie viele Stücke auswendig und mit viel Bewegung und Schwung darbieten. Inna Wecker begleitet routiniert beide Chöre auf dem Klavier.


Unsere Gastgeber leiten den Abend mit Schwung ein


Unser Chor beim Vortrag aus den "Wiener Spezialitäten"

Das Schwäbische Tagblatt schreibt am 21.04.2015 einen umfangreichen Artikel mit großem Foto, der bei unserer Schriftführerin eingesehen werden kann, nur leider hier nicht veröffentlicht werden darf.

 

14.03.2015 Mitgliederversammlung

Bei der Mitgliederversammlung wird der bestehende Vorstand entlastet. Der langjährige Schriftführer Günther Epple muss seine Funktion aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Neu gewählt wird Beate Geske. Alle anderen Funktionäre werden einstimmig wiedergewählt.


1. Vorsitzender Edmund Morath und 2. Vorsitzender Karlheinz Baur verabschieden unseren langjährigen Schriftführer Günther Epple aus seinem Amt. Wir hoffen, ihn als aktiven Bass noch lange bei uns zu haben.


Günther Epple übergibt offiziell die Funktion des Schriftführers an Beate Geske

 

21.02.2015 Chorverbandstag 2015 in der Remmingsheimer Stäblehalle

Der Chorverband Ludwig Uhland richtet traditionell am Vorabend des Chorverbandstages ein Konzert aus. In diesem Jahr wurde die Veranstaltung vom Chorbezirk Rottenburg organisiert. Nach einer etwas nervigen Vorbereitung wegen sich ständig ändernder Vorgaben zum Ablauf, schafften es die Organisatoren, 7 Chöre aus dem Bezirk Rottenburg mit je 2 Liedern und einen Gesamtchor, bestehend aus Sängerinnen und Sängern aus diesen Bezirk, auf die Bühne zu bringen. Unser Chor Cäcilia beteiligte sich mit den Liedern -Die Welt war nie so schön für mich- und -Irgend wo und wann- aus der West Side Story. Nach den Chorvorträgen aus dem Bezirk Rottenburg gab es weitere Liedvorträge durch die Vereine Sängerkranz Derendingen, Liederkranz Hagelloch, Liederkranz Jettenburg, Chorgruppe „Vox“ aus Westerheim und zum Schluss der Männerchor Eintracht aus Pfullingen. Es war ein sehr unterhaltersamer und bunter Chorabend mit ganz verschiedenen Vorträgen und Stilrichtungen.

 


Satzung online Datenschutz Impressum Dokumente intern